Goch, 03. April 2017: Der niederrheinische IT-Hardware-Hersteller GRAFENTHAL bietet ab sofort hyperkonvergente Systeme für mittelständische und große Unternehmen an. Dabei kombiniert GRAFENTHAL seine leistungsstarken Serversysteme mit der hyperkonvergenten Virtual-SAN-Lösung von DataCore, einem führenden Anbieter von Speichervirtualisierungslösungen.

Das neue hyperkonvergente System ist in diversen Ausbaustufen erhältlich und kombiniert leistungsstarke Server von GRAFENTHAL mit der hyperkonvergenten Virtual-SAN-Lösung von DataCore. Damit lassen sich einzelne lokale Festplattenlaufwerke und Flash-Speicher zu einem schnellen und hochverfügbaren Speicherpool zusammenfassen. Die neuen Systeme sind für VMware- und Microsoft-Umgebungen erhältlich.

Laut dem Storage Performance Council (SPC) ist DataCore Hyper-converged Virtual SAN drei bis zehn Mal schneller als jedes All-Flash-Array und jedes Enterprise-Storage-System. Kunden profitieren durch die DataCore Parallel-I/O-Technologie von deutlich schnelleren Antwortzeiten für alle Applikationen. Für ein vollständig redundantes Server-Grid sind lediglich zwei Knoten nötig – sowohl an einem Standort als auch beim Einsatz eines Stretched Clusters.

Die neuen hyperkonvergenten Systeme schonen zudem das Budget. Die Systeme sind – unabhängig von der Rechenkapazität – durch die Nutzung von SAN- und Cloudspeichern flexibel erweiterbar. Für die Hochverfügbarkeit sind lediglich zwei Knoten nötig, Flash kann optional als Tier-1-Speicher eingesetzt werden. Zusätzliche Knoten, bei denen die Rechenleistung zu Lasten der Speicherkapazität gehen würde, sind nicht erforderlich. Die kompakten Systeme brauchen nur wenig Platz und zeichnen sich außerdem durch einen niedrigen Stromverbrauch und geringe Kühlanforderungen aus.

Die von GRAFENTHAL angebotenen Lösungen virtualisieren jede Art von Speicher, das heißt, interne Speicher, externe DAS-Systeme, zentrale SANs und Cloud-Speicher. Die Systeme arbeiten mit allen gängigen Hyperversionen und können alternativ auf Windows Server 2012 und Hyper-V ausgeführt werden. Beide Systeme lassen sich auf bis zu 64 Knoten erweitern.

Die leistungsstärksten GRAFENTHAL R2208 S2 Server sind mit der aktuellsten Server Technologie ausgestattet. Zwei Intel® Xeon® E5-2600-v4-Prozessoren mit bis 22 Kernen und bis zu 1,5 TB RAM pro Node werden nach Kundenanforderung zur Verfügung gestellt. Neben zwei vorkonfigurierten Architekturen mit Storage-Kapazitäten von 18 oder 32 TB bietet GRAFENTHAL über den niederrheinischen Server- und Storage-Distributor macle auch individuelle hyperkonvergente Lösungen an.

Außerdem präsentiert macle die hyperkonvergenten Systeme auch auf der macle Roadshow, die im Mai 2017 in Duisburg, Hamburg, Feuchtwangen und Stuttgart stattfindet. Mehr Informationen zur MACLE ROYALE ROADSHOW 2017 gibt es unter: https://www.macle.com/macle-royale-2017

Eine ausführliche Feature-Übersicht über die Systeme GRAFENTHAL Hyper-converged-Infrastructure Ausbaustufe 18 TB/32 TB (powered by DataCore) finden Sie hier:

https://www.grafenthal.de/datacore-hyper-converged-infrastructure-san

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie hier:

https://www.grafenthal.de/downloads

Pressemitteilung zum Download:

https://www.grafenthal.de/grafenthal/unternehmen/presse

Über GRAFENTHAL GmbH

Die Firma GRAFENTHAL GmbH aus Goch am Niederrhein verfügt über ein umfangreiches Produktsortiment, welches nicht nur Server- und Storagesysteme in Tower- und Rackform umfasst, sondern auch hochwertige Server- und Netzwerkperipherie, wie leistungsstarke USV-Systeme mit bis zu 10 KVA, Server- und Netzwerkschränke, 17“- und 19“-TFT-Konsolen und die mit dem Innovationspreis IT 2013 ausgezeichneten, mpac-Serviceverträge. Mit den GRAFENTHAL mpacs können die Standard-Herstellergarantien von Lenovo-,IBM-, HPE- und Fujitsu-Serversystemen sowie GRAFENTHAL-Systemen gemäß den gewünschten Anforderungen optimiert werden.

Durch diese Vielzahl an Produkten, der hohen Warenverfügbarkeit und das aus Erfahrung resultierende Know-how ist GRAFENTHAL in der Lage, auf kundenspezifische Hardwareanforderungen individuell einzugehen und zusammen mit dem Kunden eine angepasste Lösung zu konzipieren. Darüber hinaus bietet GRAFENTHAL eine lokale Logistik mit einer hoher Warenverfügbarkeit, die es erlaubt, schnell und deutschlandweit alles aus einer Hand zu liefern.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.grafenthal.de.

Über DataCore Software

DataCore ist ein führender Anbieter von Software Defined Storage und adaptiver Parallel I/O-Software, die die leistungsfähigsten und kosteneffizientesten modernen Server-Plattformen nutzt, um das dringendste Problem der Speicherindustrie zu lösen: I/O-Engpässe. Die Speichervirtualisierungs- und hyperkonvergenten Virtual SAN-Lösungen von DataCore erleichtern das Speichermanagement und befreien Anwender durch eine hardwareunabhängige Architektur von Herstellerbindungen. DataCores Software-definierte Speicherplattform revolutioniert Speicherinfrastrukturen auf dem Weg zum Software-Defined Data Center der nächsten Generation – mit größerem Nutzwert, besserer Performance sowie höherer Verfügbarkeit und Handhabbarkeit. Im Jahr 2015 wurde SANsymphony™-V10 vom US-amerikanischen Analysten- und Beratungsunternehmen Enterprise Management Associates (EMA) zur besten Enterprise-Lösung in der Kategorie „Software-Defined Storage“ gewählt. Weitere Informationen unter www.datacore.de

Pressekontakt:

Laubstein Media
Anja Eichelsdörfer
Untere Parkstr. 42
85540 Haar
Tel.: +49-89-41 85 84 85
Fax: +49-89-41 85 84 86
Mobil: +49-151-41 20 22 32
Mail: presse@laubstein-media.de
Web: http://www.laubstein-media.de