macle unterstützt den Verein pro dogbo bei der Einrichtung eines Internetcafes und liefert dafür die notwendige Hardware. Insgesamt 20 Rechner machen sich nun auf die lange Reise von Emmerich nach Afrika.

Das Internetcafe wird die Jugendlichen in Dogbo dabei unterstützen, sich eigene berufliche Perspektiven in Benin zu entwickeln. Sie bekommen so endlich einen Zugang zum globalen Wissen – eine sinnvolle Ergänzung zu den bereits vorhandenen Bildungsangeboten, wie z.B. die Bibliothek

Während in Deutschland über 70 Prozent der Bevölkerung einen Zugang zum Internet haben, sind es in Afrika lediglich 9,5 Prozent. Es gibt ganze Landstriche in Afrika, die komplett abgenabelt sind vom Internet. Ein “digitaler Graben” trennt die reichen von den armen Ländern: 1,5 Milliarden Menschen haben weltweit Zugang zum Internet – nur hundert Millionen davon leben in Afrika.

Lesen Sie, was die Presse schreibt.