+49 (0)2823 4190 0

DataCore Hyper Converged Infrastructure SAN

DataCore Hyper Converged Infrastructure SAN

Infrastrukturlösung mit DataCore™ Hyper-converged Virtual SAN

Die DataCore™ Hyper-converged Virtual SAN Software läuft direkt auf leistungsstarken GRAFENTHAL Serversystemen, um die einzelnen lokalen Festplattenlaufwerke und Flash-Speicher zu einem schnellen und hochverfügbaren Speicherpool zusammenzufassen. Sie können ohne externes SAN Daten über den gesamten Serververbund hinweg nutzen. Das vollständige Set von leistungsstarken Services ist für VMware- und Microsoft-Umgebungen erhältlich.

GRAFENTHAL und DataCore für schnellste Antwortzeiten

Die innovative DataCore™ parallel I/O-Technologie ist laut Storage Performance Council (SPC) 3 bis 10 mal schneller als jedes All-Flash-Array und jedes Enterprise-Storage-System, das jemals getestet wurde. Die Daten sind schneller im Zugriff und können schneller aktualisiert sowie gespeichert werden. Dies macht sich deutlich in schnelleren Antwortzeiten von Applikationen für Unternehmensanforderungen bemerkbar.

Höchste Verfügbarkeit mit den wenigsten Knoten

Für ein vollständig redundantes Server-Grid sind lediglich zwei Knoten erforderlich, sowohl an einem Standort als auch bei einem „Stretched Cluster“. Im Gegensatz dazu benötigen andere Anbieter drei Knoten für einen einzelnen Standort und die doppelte Anzahl für Stretched Cluster (wenn dies unterstützt wird).

Anwendungsbeispiele

LEISTUNGSSTARKE DATENBANKEN UND ANALYSEN

Bedarf:

Zuverlässige Leistung und Skalierbarkeit zur Unterstützung von Hochleistungs-Tier-1-Anwendungen.

Herausforderung:

Eine Infrastruktur für konstante Anwendungsleistungen für latenzempfindliche Anwendungen ist schwer zu realisieren, kostenintensiv und schwierig zu skalieren.

Lösung:

Branchenweit führende Antwortzeiten durch Parallel I/O-Technologie, Hochgeschwindigkeits-Caching, Random Write Accelerator und Auto-Tiering (Speicherklassen).

EXTERNE BÜROS / ZWEIGSTELLEN

Bedarf:

Vereinfachen der entfernten Infrastrukturen bei zentraler Verwaltung und unternehmensweiter Verfügbarkeit.

Herausforderung:

Eine eigene Infrastruktur an entfernten Standorten zur Sicherstellung von Hochverfügbarkeit ist zu kostspielig und darüber hinaus schwierig einzurichten sowie zu verwalten.

Lösung:

Integrieren einer kompakten und hoch performanten hyper-konvergenten Lösung, die im Gegensatz zu teuren Alternativen nur 2 Server erfordert, um permanente Verfügbarkeit der Speicherressourcen zu ermöglichen und die TCO sowie Komplexität stark reduziert.

Ausbaustufe 18 TB

Leistungsdaten pro Server:

  • 2 x Intel Xeon E5-2690 v4 CPU mit 24 Cores (Total)
  • 512 GB RAM
  • 18 TB Storage Brutto (3,84 TB SSD + 14,4 TB HDD)
  • 4 x 10 GB Ethernet – Kupfer (Glasfaser optional)
Lieferumfang

  • 2 x  GRAFENTHAL R2208 S2 Server 12 Front-Bays
  • 2 x Intel XEON E5-2650v4 12 Core
  • 16 x 32 GB DDR4-2400MHz RDIMM
  • 2 x 300 GB HDD 10k SAS 24/7
  • 4 x 960 GB HDD SSD SATA / DWPD 1.0
  • 8 x 1,8 TB HDD 10K RPM SAS 24/7
  • 2 x Dual 10 GB Ethernet Adapter
  • Windows Server 2012 R2
  • 3 Jahre Vor-Ort-Service (13×5 24 Stunden WHZ)

DataCore Software

  • Datacore Dienstleistung-Implementierung
  • DataCore Hyper-converged Virtual SAN HS16  (16TB included, max. 64 Server in a group)
  • DataCore Hyper-converged Virtual SAN HS16 – 3 Years Support

GRAFENTHAL empfiehlt:

  • 2 x GRAFENTHAL Online USV PR3000 HS 3000VA
    Artikelnummer: 113G1300
  • 1 x GRAFENTHAL SNMP PRO S2
    Artikelnummer: 149G6005
Zusammenfassung funktionaler Highlights

  • Verwendet den schnellere Server-RAM für eine optimale Cache-Performance
  • Spart Kosten, da nur 2 Knoten für die Hochverfügbarkeit benötigt werden, Flash kann optional als Tier 1 Speicher eingesetzt werden
  • Virtualisiert jede Art von Speicher: internen Speicher, externe DAS Systeme, zentrale SANs und Cloud
  • Arbeitet mit allen gängigen Hypervisoren und kann nativ auf Windows Server 2012 R2 und Hyper-V ausgeführt werden
  • Erweiterbar auf bis zu 64 Knoten

Ausbaustufe 32 TB

Leistungsdaten pro Server:

  • 2 x Intel Xeon E5-2690 v4 CPU mit 28 Cores (Total)
  • 768 GB RAM
  • 33.4 TB Storage Brutto  (6,4 TB SSD / 28,8TB HDD)
  • 4 x 10 GB Ethernet – Kupfer (Glasfaser optional)
Lieferumfang

  • 2 x  GRAFENTHAL R2208 S2 Server 24 Front-Bays
  • 2 x Intel XEON E5-2690 v4 14 Core
  • 24 x 32 GB DDR4-2400MHz RDIMM
  • 2x 300 GB HDD 10k SAS 24/7
  • 8 x 800 GB HDD SSD SATA / DWPD 1.0
  • 15 x 1,8 TB HDD 10K RPM SAS 24/7
  • 2 x Dual 10 GB Ethernet Adapter
  • 2 x 800 Platinum Netzteile
  • Windows Server 2012 R2
  • 3 Jahre Vor-Ort-Service (13×5 24 Stunden WHZ)

DataCore Software

  • Datacore Dienstleistung-Implementierung
  • DataCore Hyper-converged Virtual SAN HS16  (16 TB included, max. 64 Server in a group)
  • DataCore Hyper-converged Virtual SAN HS16 – 3 Years Support

GRAFENTHAL empfiehlt:

  • 2 x GRAFENTHAL Online USV PR3000 HS 3000VA
    Artikelnummer: 113G1300
  • 1 x GRAFENTHAL SNMP PRO S2
    Artikelnummer: 149G6005
Zusammenfassung funktionaler Highlights

  • Verwendet den schnellere Server-RAM für eine optimale Cache-Performance
  • Spart Kosten, da nur 2 Knoten für die Hochverfügbarkeit benötigt werden, Flash kann optional als Tier 1 Speicher eingesetzt werden
  • Virtualisiert jede Art von Speicher: internen Speicher, externe DAS Systeme, zentrale SANs und Cloud
  • Arbeitet mit allen gängigen Hypervisoren und kann nativ auf Windows Server 2012 R2 und Hyper-V ausgeführt werden
  • Erweiterbar auf bis zu 64 Knoten

Weitere Vorteile

Niedrigste Gesamtbetriebskosten TCO bei Scale-Up oder Scale-Out

  • Flexible Erweiterung der hyper-konvergenten Speicherkapazität unabhängig von der Rechenkapazität durch die Nutzung von handener SANs und Cloud-Speicher, ohne dass zusätzliche Knoten erforderlich sind (bei denen die Rechenkapazität zu Lasten der Speicherkapazität geht).
  • DataCore beseitigt Infrastruktursilos mithilfe einer einzigen Plattform, die hyper-konvergente, konvergente, externe SANs und Cloud Storage verwaltet.
Gemeinsame Plattform für virtualisierte und nicht virtualisierte Anwendungen

  • DataCore™ Hyper-converged Virtual SAN unterstützt sowohl virtualisierte und nicht virtualisierte Anwendungen innerhalb derselben Infrastruktur als auch unterschiedliche Hardware und Hypervisoren, wohingegen viele andere Anbieter meist nur mit bestimmten Hypervisoren arbeiten.
  • Kleinste Stellfläche pro I/O dadurch weniger Platzbedarf, Stromverbrauch und Kühlanforderungen.
Über DataCore Software

DataCore ist ein führender Anbieter von Software Defined Storage und adaptiver Parallel I/O-Software, die die leistungsfähigsten und kosteneffizientesten modernen Server-Plattformen nutzt, um das dringendste Problem der Speicherindustrie zu lösen: I/O-Engpässe. Die Speichervirtualisierungs- und hyperkonvergenten Virtual SAN-Lösungen von DataCore erleichtern das Speichermanagement und befreien Anwender durch eine hardwareunabhängige Architektur von Herstellerbindungen. DataCores Software-definierte Speicherplattform revolutioniert Speicherinfrastrukturen auf dem Weg zum Software-Defined Data Center der nächsten Generation – mit größerem Nutzwert, besserer Performance sowie höherer Verfügbarkeit und Handhabbarkeit. Im Jahr 2015 wurde SANsymphony™-V10 vom US-amerikanischen Analysten- und Beratungsunternehmen Enterprise Management Associates (EMA) zur besten Enterprise-Lösung in der Kategorie „Software-Defined Storage“ gewählt.

Weitere Informationen unter www.datacore.de

Ihr Ansprechpartner

Detlef Wanitzek

Detlef Wanitzek

Leitung Vetrieb

Download

Sie benötigen einen konkreten Lösungsvorschlag?
Kein Problem, laden Sie sich einfach unsere DataCore Hyper Converged Infrastructure SAN Lösung als PDF herunter.