Jake ist 22 Jahre alt, wohnt im schönen Kleve und ist seit November 2018 der neue Mann im Export-Sales-Team.

 

Jake, was sind deine Aufgaben bei macle?

Im Export-Team kümmere ich mich um den Auf- und Ausbau des ausländischen Kundenstamms – speziell für den englischsprachigen Markt.
Zu meinen Aufgaben gehört auch das Erstellen von Angeboten, führen von Preisverhandlungen und die tägliche Kundenbetreuung unserer ausländischen Kunden.

 

Was hast du gemacht, bevor du zu macle gekommen bist?

Ich habe in den USA Germanistik und Politikwissenschaften studiert.

 

Warum hast du dich für macle entschieden?

Das ist eine etwas längere Geschichte …
Die Kurzform: Von 2014 bis 2018 habe ich ja in den USA, an der University of Wisconsin-Madison, Germanistik und Politikwissenschaften studiert. Während dem Studium gab es ein Auslandsjahr in Freiburg (2016-2017). Das Leben in Deutschland fand ich so großartig, nur leider musste ich nach einem Jahr wieder zurück in die USA – ein Jahr Deutschland war definitiv viel zu kurz. Ich wollte so schnell wie möglich wieder zurück und schrieb direkt nach meinem Bachelor-Abschluss, eine Menge Bewerbungen an Unternehmen in Deutschland. macle hat ziemlich schnell geantwortet und ich habe von Anfang an ein richtig gutes Gefühl gehabt – Jetzt bin ich hier!

 

Dein Tipp an zukünftige Bewerber?

Immer du selbst sein und eine gute Skype-Verbindung für das Vorstellungsgespräch haben, wenn du dich aus dem Ausland bewirbst.

 

Was machst du in den ersten Stunden des Tages?

07:15 Uhr – aufwachen
07:18 Uhr – anziehen
07:23 Uhr – Zähne putzen
07:26 Uhr – „Guten Morgen“ an die anderen Mitbewohner (inklusive unserer Katze) sagen
07:30 Uhr – zur Arbeit fahren (mit meinem netten Kollegen Dominik)

 

Wer ist dein Kindheitsheld?

Definitiv mein Vater.
Er ist so ein innerlich starker und ehrlicher Mensch. Ohne ihn wäre ich heute nicht da wo ich bin … und so erfolgreich.

Er ist immer für mich und meine Schwester da, hat uns durch ziemlich schlechte Zeiten geholfen und ist mein (Kindheits-)Held!

 

Welche Ziele hast du in Zukunft?

Beruflich möchte ich macle unbedingt auf dem internationalen Markt unterstützen.
Privat versuche ich ständig mein Deutsch zu verbessern und möchte das auf jeden Fall bald fließend sprechen.

 

Was würdest du drei Tage lang ohne Strom machen?

Sterben.

 

Deine größte Schwäche?

Abhängig vom Strom zu sein.

 

Lieber Jake, vielen Dank für das Gespräch.
Wir freuen uns so sehr dich im Team zu haben und wünschen dir viel Erfolg in der macle-family!