+49 (0)2823 4190 0

ElektroG Verordnung

ElektroG Verordnung

ElektroG – Reg. Nr. DE 3538 3208

Seit dem 24.11.2005 müssen Hersteller und Importeure von Elek- tro- und Elektronikartikeln sich bei der „stiftung ear“ registrieren lassen. Diese Registrierung bedingt, dass die Unternehmen die von ihnen in Verkehr gebrachten (sprich: hergestellten oder im- portierten) Waren regelmäßig der „stiftung ear“ melden und die Entsorgung sicherstellen.

Die Hersteller haben ihrerseits die Registrierungen abgeschlossen und über die „stiftung ear“ kann jederzeit die Registrierungsnum- mer des Herstellers in Erfahrung gebracht werden. Wichtig ist je- doch grundsätzlich die Registrierungsnummer des Vor-Lieferanten aus der Lieferkette.

Wurde die Ware von einem Lieferanten bezogen, der keine Registrierungsnummer nachweisen kann, so ist zu vermuten, dass der Lieferant nicht bei der „stiftung ear“ als Hersteller/Importeur regis- triert ist. Diese Tatsache würde den jeweiligen Wiederverkäufer oder Fachändler seinerseits zum Hersteller i.S.d. ElektroG machen. Der Fachhändler wäre dann selbst registrierungspflichtig.

Wir empfehlen daher allen unseren Kunden besonders dringend darauf zu achten, dass sie innerhalb von Deutsch- land und der EU nur bei Lieferanten kaufen, die eine Regis- trierung in Deutschland nachweisen können. Andernfalls wird jeder Käufer selbst zum Hersteller i.S.d. ElektroG und läuft Gefahr, mit den im ElektroG genannten Bußgeldern (€ 10.000 bis € 50.000) belegt zu werden.

“Vor wenigen Tagen hat uns die „stiftung ear“ in die Datenbank der registrierten Hersteller und Importeure aufgenommen und uns die Registrierungsnummer „DE 3538 3208“ erteilt. Da wir unsere Registrierungsnummer ab sofort auf allen Belegen (ABs, Liefer- scheinen und Rechnungen) führen werden, haben unsere Kunden hiermit einen schriftlichen Nachweis über die Regelung und Finan- zierung der Entsorgung und sind von dieser Verpflichtung in vollem Umfang entbunden!“

Im Regelfall ist die Verwertung, bzw. Entsorgung von Elektro- und Elektronikschrott der Gattung „B2B“ Produkte seitens der Hersteller geregelt und sieht vor, dass die Waren dem jeweiligen Hersteller zur Entsorgung zurückgesandt werden.

„B2B“ Produkte sind solche, die ausschließlich gewerblich ge- nutzt werden können. Bei sogenannten „Dual use“ Produkten (Desktops, Notebooks, Multimedia, etc.) muss der Hersteller eine Anerkennung als „B2B“ Produkte bei der „stiftung ear“ anstreben.

Im Gegensatz dazu können „B2C“ Produkte beim örE (öffentlich rechtlicher Entsorger) zur kostenfreien Entsorgung angeliefert werden. Bei größeren Mengen ist hier lediglich eine vorherige Anmeldung erforderlich. Alle von uns importierten Waren sind ausnahmslos als „B2C“ Waren deklariert und garantieren dem Endverbraucher (privat oder gewerblich) ein Maximum an Entsorgungs-Service.

Wir versuchen nicht nur unseren gesetzlichen Pflichten nachzu- kommen, vielmehr versuchen wir für unsere Kunden gleichsam hieraus Mehrwerte zu schaffen. Wir hoffen, dass hiermit wieder erreicht zu haben getreu unserem Firmenmotto:

„macle … supports the computing industry“!